Passwort vergessen? Bitte geben
Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, mit
der Sie sich registriert haben:

Abstract

Rationelle Differenzialdiagnostik erhöhter Leberwerte
Algorithm for rational diagnosis of elevated liver enzymes

Akute und chronische Lebererkrankungen stellen häufige Probleme des klinischen Alltags mit zum Teil erheblichen Belastungen für das öffentliche Gesundheitssystem dar. Neben den akuten Lebererkrankungen (toxisches Leberversagen; akute Virushepatitiden etc.) führen insbesondere chronische Lebererkrankungen (virale Hepatitiden und mit zunehmender Häufigkeit Fettlebererkrankungen) über die Leberfibrose hin zum Endzustand Leberzirrhose mit den bekannten Folgen Leberversagen und Leberzellkarzinom. Moderne Therapiekonzepte sind oftmals zeit- und kostenintensiv. Daher gewinnt die Früherkennung von Lebererkrankungen mit dem Ziel der rechtzeitigen Therapie und Korrektur begünstigender Faktoren zunehmend an Bedeutung. Die Autoren etablieren in diesem Artikel einen rationalen Algorithmus bei der Diagnostik erhöhter Leberwerte, um eine schnelle und suffiziente Diagnosestellung und eine rasche Therapie zu erzielen und so unnötige Untersuchungen zu vermeiden. Daneben geben die Autoren eine Übersicht über die Ursachen der verschiedenen Lebererkrankungen unter Berücksichtigung spezifischer diagnostischer Tests.Außerdem werden die gängigen Labormarker in der Leberdiagnostik besprochen.

Jan Best, Lars Bechmann, Guido Gerken, Ali Canbay
Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie,
Universitätsklinikum Essen

Reviewer:Matthias Pirlich, Berlin
und Tobias Müller, Berlin

CME Innere Med 2008;1(1):58-72