Passwort vergessen? Bitte geben
Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, mit
der Sie sich registriert haben:

Abstract

Moderne Diagnostik hämatologischer Neoplasien
Modern diagnostic of hematological neoplasms

Die Diagnostik in der Hämatologie, speziell von Leukämien und Lymphomen,ist in den letzten zehn Jahren immer komplexer und spezifischer geworden. Eine Kombination von Zytomorphologie, Zytochemie, Histologie, klassischer Zytogenetik, Fluoreszenz-in-situ-Hybridisierung (FISH),Immunphänotypisierung sowie molekulargenetischer Techniken ist bei vielen Patienten sinnvoll und notwendig. Die damit erreichbare Charakterisierung der einzelnen Erkrankungen, bis hin zu sehr speziellen Subentitäten, hat nicht nur diagnostischen Wert, sie liefert auch in vielen Fällen grundlegende, mitunter sogar wichtigste Erkenntnisse zur Prognose. Darüber hinaus ist eine Therapiesteuerung vielfach von Anfang an, aber auch im Verlauf der Erkrankung (minimale Resterkrankung) mit Hilfe der oben genannten Methoden möglich. Dabei gilt es, für den einzelnen Patienten die richtige Kombination der Methoden mittels festgelegter Algorithmen anzuwenden. Dieses ermöglicht dann eine rasche Diagnose, eine prognostische Einschätzung ebenso wie eine Therapieverlaufskontrolle.

Torsten Haferlach, Ulrike Bacher, Wolfgang Kern, Susanne Schnittger, Claudia Haferlach
MLL, Münchner Leukämielabor GmbH, München
Interdisziplinäre Klinik für Stammzelltransplantation,
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg
Reviewer: Gundula Thiel, Berlin und Thomas Burmeister, Berlin

Haferlach T. Moderne... CME Inn Med 2009;2(1):60-72 publiziert 30.04.09 www.akademos.de/inn ©akademos Wissenschaftsverlag 2009 ISSN 1614-8541